Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Personal tools

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Sponsoren / Leistungs- & Angreifbarkeitskeitsanalyse für Touch ID

Leistungs- & Angreifbarkeitskeitsanalyse für Touch ID

Touch ID ist eine nahtlose Weise, Ihren Fingerabdruck als Passwort zu verwenden. Mit einer einzigen Berührung des Home-Buttons auf dem iPhone 5S, liest der Touch ID-Sensor schnell ihren Fingerabdruck und entsperrt automatisch ihr Telefon. Aber wie verlässlich und sicher ist dies?

Die ersten Bemühungen auf dem Gebiet des biometrischen Spoofings können in die 1920iger Jahre zurückdatiert werden und wurden von Wehde und Beffel durchgeführt, welche ihre Kenntnisse der Photographie und des Gravierens zur Erstellung eines Gummifingers anhand von Fingerabdruckspuren verwendeten. Mit Hilfe von forensischen Techniken wurde die Fingerabdruckspur beleuchtet und photographiert. Dieses Bild wurde später verwendet, um eine Kupferplatte zu gravieren, welche es erlaubte, falsche Fingerabdrücke auf Objekten zu hinterlassen.

Vom heutigen Stand der Technik können wir ableiten, dass Fingerabdruck-Spoofing-Angriffe möglich, und viele Systeme sehr verwundbar sind. Allerdings gibt es bis heute keinen wissenschaftlichen Beweis für das Ausmaß, in welchem eine große Bandbreite an synthetischen Proben zur allgemeinen Verwendung die Sicherheitsmaßnahmen eines standardmäßigen Handelssystems durchbrechen kann.

In der vorliegenden Studie analysieren wir die Erkennungsleistung des Touch ID-Sensors auf einem iPhone 5S und messen wie verwundbar dieser gegen verschiedene Spoofing-Attacken ist.


Kontaktieren Sie uns jetzt

abgelegt unter:
Sponsoring

Helfen Sie uns, die Grenzen der biometrischen Technologie auszudehnen

  • Unterstützen Sie Forschungsaktivitäten, wie zum Beispiel Datenerhebungen, Biometriewettbewerbe, etc.

  • Spenden Sie für den Infrastrukturausbau des Zentrums

  • Bringen Sie Sachleistungen ein

This is themeComment